Translate this website

Schlagwort-Archiv Coaching

VonKarin Sebelin

Selbstführung als Basis für eine erfolgreiche Unternehmenskommunikation

 

Heutzutage ist eine gute Unternehmenskommunikation unerlässlich.

Wer sich als Unternehmer nur mit sich und seinem „Business“ beschäftigt, verliert schnell den Kontakt zur Zielgruppe und zu seinen Kunden.

 

Es fällt vielen Unternehmen jedoch schwer, den richtigen kommunikativen Zugang zu ihren Zielgruppen zu gewinnen.

Man setzt vielfach nur auf statische Texte und vernachlässigt die Online-Kommunikation.

 

Kunden wollen nicht nur statische Texte lesen, sie wollen auch etwas erfahren: Über das Innenleben der Organisation, über die Personen dahinter, oder über Erfahrungen aus der Branche.

 

Effektive Unternehmenskommunikation beinhaltet nicht nur das Berichten über neue Produkte, über neue Features, oder die Reaktion auf eigene Fehler (Krisen-PR).

 

Wir als Unternehmer sollten lernen, unsere Kunden unmittelbar in unsere Kommunikationsbemühungen einzubeziehen.

Die Zielgruppe möchte zum Beispiel erfahren, worüber im Unternehmen diskutiert wird.

 

Man könnte jetzt sagen: Vertrauen aufbauen durch mehr Kommunikation

 

Doch so einfach ist das nicht!

 

Eine gute Unternehmenskommunikation, wie bei einem guten Coaching auch, bedeutet:

 

Gut zuhören können, authentisch, glaubwürdig und integer sein.

Eine gute Unternehmenskommunikation fördert das Feedback der Zielgruppe.

Eine gute Unternehmenskommunikation bedeutet aber auch:

Präsent, einfühlsam und urteilsfrei zuhören.

Und wir müssen uns damit wohlfühlen, dass wir dem Kunden nicht immer eine optimale Lösung bieten können.

Kommunikation erfordert Sensibilität, Empathie, Lösungsorientierung, und die Zuversicht für die Zielgruppe, hinter möglichen Hindernissen, die Möglichkeiten zu sehen.

 

Einer der entscheidenden Faktoren für eine erfolgreiche Unternehmenskommunikation ist der Faktor der Selbstführung

 

Wir tun gut daran, an unserer Beziehungsfähigkeit zu arbeiten.

Wie beim Coaching spielt in der Unternehmenskommunikation die Fähigkeit der Selbstführung eine entscheidende Rolle.

Wer mit anderen gut klarkommen will, muss erst einmal mit sich selbst im „Reinen“ sein.

Und wer andere führen will, muss sich zunächst selbst führen können.

Selbstführung ist die Fähigkeit, seine Emotionen und sich selbst bewusst und zielgerichtet zu steuern, statt unreflektiert zu reagieren.

Wir müssen lernen, die eigenen Gedanken, Gefühle, Bedürfnisse und Überzeugungen bewusst wahrzunehmen und zielgerichtet zu beeinflussen, statt unreflektiert auf die Aussage unseres Gegenübers zu reagieren.

Eine gute Selbstführung ist dann die Basis für einen konstruktiven und kooperativen Austausch.

Unerlässlich ist es auch, ab und zu mal den eigenen Blickwinkel zu erweitern. Jeder Mensch hat seine eigene Weltsicht und nur durch etwas mehr Verständnis für andere Ansichten schaffen wir Vertrauen.